Deine Zukunft als Lokführer:in bei NETINERA – Jetzt quer einsteigen!

Der Beruf des/der Lokführer:in zählt nicht nur zu den umweltfreundlichsten, sondern auch zu den systemrelevantesten Berufen Deutschlands und ist somit genauso unverzichtbar für unsere Umwelt, wie für unsere Gesellschaft und unsere Wirtschaft.

Auch bei NETINERA ist die Arbeit von Lokführer:innen unentbehrlich. Denn ohne sie, fährt bei uns nichts!

Und das Beste daran:
Neue Lokführer:innen werden bei uns händeringend gesucht! Vor Allem Quereinsteiger:innen sind gefragt.

Also starte Deine Reise mit NETINERA am besten gleich jetztund informiere Dich hier über Deinen Quereinstieg als Lokführer:in!

Triebfahrzeugführer:in

1. Deine Vorteile eines Quereinstiegs bei NETINERA

Ein sicherer Arbeitsplatz
Die Umschulung zum/zur Lokführer:in bietet Dir nicht nur die Aussicht auf einen festen Job, sondern auch auf einen dauerhaften Platz in NETINERAs Führerkabinen!

Ein guter Deal

Die Kosten Deiner Umschulung werden von NETINERA übernommen und im Notfall von der Agentur für Arbeit gedeckt.

Ein zuvorkommendes Gehalt

Bereits zu Beginn Deiner Umschulung zum/zur Lokführer:in erhältst Du ein attraktives monatliches Bruttogehalt zwischen 2.300 und – 2.700 EUR. Wieviel Du während Deiner Umschulung genau verdienst, hängt stets von Deinem Ausbildungsbetrieb und den Tarifverträgen ab, die von Deinem Arbeitgeber eingehalten werden müssen.Genaugenommen heißt das aber auch, dass Du schon während Deiner Qualifizierung, 85% des Gehaltes eines/einer voll ausgebildeten Lokführer:in erhältst!

Weitere Zuschläge

Darüber hinaus werden Dir in den letzten 2–3 Monaten Deiner Umschulung (Praxisausbildung) für Schichtarbeit, Sonn- und Feiertagsarbeit sowie Arbeit in den Abend- und Nachtstunden Zulagen gewährt.

2. Für wen sich der Quereinstieg eignet

Neue familiäre Verhältnisse oder finanzielle Bedürfnisse, zu große körperliche Herausforderungen im bisherigen Beruf oder sich wandelnde persönliche Interessen. All das können Gründe dafür sein, sich im Laufe des Berufslebens neu orientieren zu wollen.

Doch ganz gleich, aus welchem Grund Du Dich für eine Umschulung zum/zur Lokführer:in entscheidest, ein wenig Erfahrung solltest Du auf jeden Fall mitbringen. Denn selbst wenn Du eine Ausbildung oder ein Studium absolviert hast, ist es für Dich als potenzielle:r Quereinsteiger:in wichtig, durch Berufserfahrung oder Praktika wesentliche Fachkenntnisse gesammelt zu haben. Aus diesem Grund ist die Umschulung besonders für Personen aus gewerblich-technischen Berufen geeignet, aber auch Bus- oder LKW-Fahrer:innen bringen nützliche Voraussetzungen mit.

Wichtig:

Eine abgeschlossene Berufsausbildung ist zwar willkommen, aber keineswegs zwingend erforderlich, um einen Quereinstieg als Lokführer:in anzugehen.

Triebfahrzeugführer:in

3. Die wichtigsten Infos zu Deiner Umschulung bei NETINERA

Deine Umschulung zum/zur Lokführer:in kann bei NETINERA und ihren Tochtergesellschaften das ganze Jahr über nach Bedarf erfolgen und wird tariflich vergütet. Die Dauer der Umschulung hängt von Deinem Ausbildungsbetrieb ab und erstreckt sich über 9 bis 13 Monate. Sie besteht aus einem theoretischen und einem praktischen Teil, wird in Vollzeit durchgeführt und endet mit einer Abschlussprüfung.

Während die theoretischen Unterrichtseinheiten am Standort des Ausbildungsbetriebs abgehalten werden und in einer Ausbildungsklasse von 10 bis 20 Personen stattfinden, sammelst Du praktische Erfahrung an Deinem künftigen Einsatzort, oft in der Nähe Deines Wohnortes.

Am Ende Deiner Umschulung steht die mündliche und praktische Abschlussprüfung. Bei erfolgreichem Bestehen qualifizierst Du Dich nicht nur zum eigenständigen Führen von Triebfahrzeugen, sondern Du erhältst auch offiziell einen Triebfahrzeugführerschein.

4. Inhalte Deiner Umschulung bei NETINERA

Während Deiner Umschulung bei NETINERA erhältst Du nicht nur einen allgemeinen Überblick über die Bahnbranche und die unterschiedlichen betrieblichen Abläufe, sondern erlernst auch technisches und fachliches Grundwissen, das Du im Berufsalltag als Lokführer:in benötigst.

So werden Dir während des theoretischen Teils Deiner Umschulung neben der Fahrzeug-, Brems- und Zugsicherungstechnik zum Beispiel auch das Lesen verschiedener Signale, die Zugsteuerung und der Umgang mit Gefahrensituationen beigebracht.

Der praktische Teil Deiner Umschulung findet in Begleitung von einem/einer Praxistrainer:in über das sogenannte begleitete Fahren statt. Dabei erlernst Du auf einer Dir zugeteilten Strecke und unter Beobachtungdes Praxistrainers das selbstständige Fahren eines Triebfahrzeuges.

Triebfahrzeugführer:in

5. Ausbildung vs. Quereinstieg

Die Ausbildung
Selbstverständlich ist es auch möglich, sich für eine duale Ausbildung zum/zur "Eisenbahner:in im Betriebsdienst Fachrichtung Lokführer und Transport" zu entscheiden. Sie dauert drei Jahre und richtet sich in erster Linie an Schulabsolvent:innen und Berufseinsteiger:innen ohne abgeschlossene Berufsausbildung. Während dieser drei Jahre werden die Auszubildenden mit grundlegendem theoretischem und praktischem Wissen ausgerüstet, welches sie a ausführlich auf ihren zukünftigen Beruf als Lokführer:innen vorbereiten soll.

Der Quereinstieg/die Umschulung

Im Gegensatz dazu eignet sich eine Umschulung zum/zur Lokführer:in insbesondere für Menschen, die bereits eine abgeschlossene Berufsausbildung oder Berufserfahrung vorweisen können. Aufbauend auf diese schon vorhandenen Kenntnisse, konzentriert sich die Umschulung dann vor Allem auf das spezielle Fachwissen im Eisenbahnbereich. Mit seinen 9-13 Monaten Umschulungszeit, punktet der Quereinstieg besonders durch seine Kürze und Kompaktheit.

6. Dein Gehalt während Deiner Umschulung bei NETINERA

Bereits zu Beginn Deiner Umschulung zum/zur Lokführer:in erhältst Du ein attraktives monatliches Gehalt zwischen 2.300 und– 2.700 EUR . Wieviel Du während Deiner Umschulung genau verdienst, hängt stets von Deinem Ausbildungsbetrieb und den Tarifverträgen ab, die von Deinem Arbeitgeber eingehalten werden müssen.

Weitere Zuschläge:

Darüber hinaus werden dir in den letzten 2-3 Monaten Deiner Umschulung (Praxisausbildung) für Schichtarbeit, Sonn- und Feiertagsarbeit sowie Arbeit in den Abend- und Nachtstunden Zulagen gewährt.

7. Deine Kompetenzen

Für Deine Umschulung zum/zur „Eisenbahner:in im Betriebsdienst" ist grundsätzlich keine bestimmte Vorbildung für den Lehrbeginn vorgeschrieben. Jedoch wird bei einigen Eisenbahnunternehmen, wie auch bei NETINERA, ein mittlerer Schulabschluss gefordert. Da die Kriterien der verschiedenen Bahnunternehmen in dieser Hinsicht variieren können, ist es ratsam, sich vor jeder Bewerbung umfassend über die individuellen Bewerbungsbedingungen der Unternehmen zu informieren.

Es ist jedoch erwähnenswert, dass gute Noten in den Fächern Mathematik und Physik sowie ein allgemeines technisches Interesse und Verständnis sich positiv auf Deine Bewerbung und Ausbildung auswirken könnten. Zudem werden ein gutes Seh- und Hörvermögen sowie eine ausgeprägte Konzentrationsfähigkeit als Voraussetzungen für die Ausübung des Berufs angesehen.

Wer nach Abschluss der Ausbildung noch nicht das 20. Lebensjahr erreicht hat, ist noch nicht für den Einsatz im Personenverkehr und auf freier Strecke zugelassen. Bis zum Erreichen des 20. Lebensjahres beschränkt sich die Tätigkeit auf Rangierfahrten und die Bereitstellung von Fahrzeugen.

Erfahre mehr zu den Kriterien

8. Deine Belastbarkeit

Als potenzielle/r Lokführer:in solltest Du nicht nur gesund, sondern auch körperlich belastbar sein. Damit dies auch langfristig gewährleistet ist, erwartet Dich alle drei Jahre eine medizinische Untersuchung, in der Deine aktuelle körperliche Belastbarkeit, Deine psychische Stabilität und Deine geistige Fitness überprüft werden.

9. Deine Arbeitszeiten als Lokführer:in

Im Arbeitsalltag als Lokführer:in wird der Takt vom Wechselschichtdienst vorgegeben, der auch an Wochenenden und Feiertagen keine Pause macht. Deine Schichtzeiten werden von denen Deiner Kolleg:innen und den Fahrplänen der Bahnlinien beeinflusst. Dadurch ist jeder Arbeitstag äußerst präzise und minutengenau geplant. Um sicherzustellen, dass Du auch außerhalb Deiner Schicht pünktlich zu Terminen erscheinen kannst, werden frühzeitig Jahrespläne erstellt, die freie Feiertage und Urlaubszeiten anzeigen. Zudem werden regelmäßig Wochenpläne erstellt, die im Team abgesprochen und koordiniert werden können, damit Du auch kurzfristig private Termine wahrnehmen kannst.

10. Deine Arbeitszeiten bei NETINERA

Bei NETINERA haben wir früh erkannt, dass die Schichtarbeit einen nachhaltigen Einfluss auf den Alltag unserer Lokführer:innen hat. Aus diesem Grund bemühen wir uns, den Bedürfnissen unserer Mitarbeiter:innen durch verschiedene Maßnahmen entgegenzukommen. Eine dieser Maßnahmen besteht in der frühzeitigen und langfristigen Planung der Jahres-, Monats- und Wochenschichten. Dadurch möchten wir sicherstellen, dass der Urlaub angemessen berücksichtigt wird und Treffen mit Familie und Freunden nicht immer ohne Dich stattfinden müssen, sondern auch gemeinsam mit Dir möglich sind.

Und damit Arbeit, Freizeit und Gesundheit auch nachhaltig im Gleichgewicht bleiben, bestehen wir auf feste Regelungen in Bezug auf die Schichtlängen und Ruhezeiten. Zudem arbeitest Du bei uns im Durchschnitt nur 5 Tage pro Woche, beginnst und beendest jede Schicht an derselben Einsatzstelle, und auch für freie Wochenenden wird gesorgt.

Triebfahrzeugführer:in
11. Dein Arbeitsmodell bei NETINERA

Bei NETINERA werden Urlaubstage, Entgelt und Arbeitszeiten durch flexible Modelle strukturiert. Als Lokführer:in hast Du die Möglichkeit, je nach Deinen individuellen Bedürfnissen und Deiner familiären Situation aus insgesamt 6 Modellen auszuwählen, um Deine Arbeitszeiten zu gestalten. Du kannst beispielsweise entscheiden, ob Du mehr Urlaubstage möchtest und dafür ein geringeres Gehalt bzw. eine höhere Wochenarbeitszeit akzeptierst oder ob Du mehr Gehalt wünschst und dafür Deine Wochenarbeitsstunden erhöhst.

Bei NETINERA besteht zudem die Option, zusätzlich zu den Urlaubstagen aus Deinem persönlichen Wahlmodell weitere Urlaubstage zu erwerben. Diese dienen als Ausgleich für Deine Arbeit in den Abend- und Nachtschichten. Je nach Unternehmen, kannst Du Deinen Jahresurlaubsanspruch so auf insgesamt über 40 Tage erhöhen.

12. Deine Fortbildungsmöglichkeiten bei NETINERA

Fortbildungen für Lokführer:innen sind unerlässlich, da sich Systeme und Technologien kontinuierlich weiterentwickeln. Bei NETINERA sind jährliche Fortbildungen in den Fachbereichen "Fahrzeugtechnik" und "Bahnbetrieb" für alle Lokführer:innen verpflichtend. Falls Teile Deiner Strecke im Ausland liegen, kommen zusätzliche Schulungen hinzu, um den geltenden Vorschriften in den jeweiligen Ländern gerecht zu werden. Abschließende Lernerfolgskontrollen ermöglichen es Dir, Dein neu erworbenes Wissen zu überprüfen und offiziell zertifizieren zu lassen.

13. Deine Aufstiegsmöglichkeiten bei NETINERA

Falls Du neuen Erfahrung oder mehr Verantwortung suchen solltest, hast Du als Lokführer:in unter anderem die Möglichkeit auf eine Weiterbildung zum/zur Eisenbahnbetriebsleiter:in oder Ausbilder:in für Lokführer:innen. Darüber hinaus kannst Du Dich selbstverständlich immer auf alle bei der NETINERA-Gruppe intern ausgeschriebenen Stellen bewerben.

14. Dein Gehalt als ausgebildete:r Lokführer:in bei NETINERA

Als Lokführer:in steigt Dein Gehalt mit zunehmender Berufserfahrung. Neben den branchenüblichen Entgelterhöhungen durch Tarifverhandlungen erhältst Du regelmäßige Gehaltssteigerungen. Die monatlichen Bruttogehälter beginnen derzeit bei über 3.100 EUR und können auf über 3.650 EUR ansteigen. Zusätzlich gibt es ein halbes Gehalt als Weihnachtsgeld und Zulagen für Schichtarbeit, Sonn- und Feiertagsarbeit sowie Arbeit in den Abend- und Nachtstunden.

Als Lokführer:in erhältst Du auch einen Krankengeldzuschuss über die gesetzlichen 6 Wochen hinaus und eine betriebliche Altersvorsorge von NETINERA. Für Überstunden, kurzfristige Einsätze an freien Tagen oder an anderen Standorten erhältst Du ebenfalls zusätzliche Zulagen.

15. Deine Zukunftsaussichten bei NETINERA

Da es uns als NETINERA-Gruppe sehr wichtig ist, unsere Quereinsteiger:innen in unserem Unternehmen zu halten, garantieren wir Dir nach Deiner erfolgreich abgeschlossenen Umschulung einen sicheren Arbeitsplatz und eine unbefristete Festeinstellung. Aktuell ergeben sich aufgrund des akuten Fachkräftemangels in der Eisenbahnbranche allgemein verbesserte Möglichkeiten, einen Umschulungsplatz zu erhalten und so in den Lokführer:innen-Beruf einzusteigen.

16. Dein Berufsalltag als Lokführer:in bei NETINERA

Du wolltest schon immer mal wissen, wie Dein Arbeitsalltag als Lokführer:in aussehen könnte? Dann bist Du hier genau richtig!

In unserer Reportage begleitest Du Frank, einen Triebfahrzeugführer der vlexx GmbH, auf der Strecke zwischen Mainz und Alzey und erhältst einen authentischen Einblick in die Ausbildung, Aufgaben und Anforderungen dieses Berufs.

Zum Video
17. Jobs als Lokführer:in bei NETINERA